Sie finden hier • 1211 Termine • 118 Anbieter • 560 Kurse • mit Zertifikat 723
Vorlesen
Erweitern Logo klein
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken Hilfe
Alle Angaben ohne Gewähr - ihre Vollständigkeit beruht auf den Auskünften der Bildungsträger.

« Zurück

Weiterbildung Mehr als DaZ - Integration inklusive (Lernförderung Mehrsprachigkeit)

Interkulturelle und traumasensible Haltung, Konzepte beim erschwerten Lernen von Sprache, Schriftsprache und basalen Rechenfertigkeiten, lösungsorientiertes Arbeiten

Für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund und „gebrochenen“ Lebens- und Lernbiographien bedeuten die deutsche Sprache und Schriftsprache sowie Mathematik eine große Herausforderung. Lehrende und Lerntherapeut_innen benötigen methodisch-didaktische Kompetenzen für die Vermittlung von „Deutsch als Zweitsprache“: gesprochen, geschrieben und Deutsch im Rahmen der Mathematik. Neben dem Verständnis für die besonderen Stolpersteine der deutschen Sprache – z.B. Eigenheiten von Wortschatz, Phonetik, Grammatik – stärkt dieser Kurs Bewusstsein und innere Haltung für das Lernen unter erschwerten Bedingungen, z.B. vom „schulfernen Großwerden“ bis hin zu traumatisierenden Erlebnissen.

Die ganzheitlich-systemischen Konzepte aus der Lerntherapie sind eine hervorragende Basis für die Herausforderungen einer gelingenden Integration:

  • Mit ressourcenorientierter Haltung wird der Fokus auf die individuellen Kompetenzen der Lernenden gelenkt
  • Spezifische Konzepte zum Erwerb von Sprache, Schriftsprache und basalen Rechenfertigkeiten bei belasteten Lernvoraussetzungen sind bewährtes Handwerkzeug lerntherapeutischer Weiterbildung
  • Für belastende emotional-soziale Hintergründe werden kindertherapeutische Methoden eingesetzt
  • Lösungsorientierte Gesprächsführung und Methoden erleichtern die Arbeit mit den Lernenden und dem Umfeld
  • Interkulturelle Haltung ermöglicht (Er-)Kennen und Akzeptanz der Eigen- und Andersartigkeit
  • Eine traumasensible Haltung hilft, Zugänge zu den Lernenden zu bekommen, deren Unterstützungsbedarf wahrzunehmen und Brücken in weiterführende Hilfen aufzubauen
  • Durch Selbstfürsorge Abgrenzung erreichen und eigene Ressourcen stärken
  • Didaktische Konzepte für die Arbeit mit Gruppen

Für die Lehrgangsteilnehmer sind vielfältige Unterstützungsangebote für die anspruchsvolle praktische Arbeit vorgesehen:

  • Hospitation in Sprachförderung, Lerntherapie, Schule und Einrichtungen mit interkulturellen Angeboten stellen engen Praxisbezug sicher
  • Angeleitete Reflektion und Konzepte zur Selbstfürsorge kräftigen die Vermittlerrolle
  • Ausbildungsbegleittage ermöglichen individuelle Vertiefung
  • Supervision durch erfahrene Therapeuten und Fachkräfte verhilft zu Distanz und unterstützt den Arbeitsalltag

Teilnehmer und Perspektive
Dieser Kurs richtet sich an Menschen, die im Unterrichtsfeld Deutsch als Zweitsprache tätig sind oder tätig sein wollen und mehr als Kenntnisse zum reinen Sprachunterricht erwerben möchten:
Pädagogisch/ psychgologisch studierte oder ausgebildete Personen, z.B. Schul-, Sonder-, Sozial- oder Heilpädagogik, Psychologie, Logopädie, Sprachheil-, Ergo-, Physiotherapie, Erzieher_innen, ... Gern auch anders Qualifizierte nach Rücksprache!

Lerntherapeuten, die ihre Praxisarbeit durch Sprachunterricht erweitern wollen.
Für Teilnehmer_innen, die bereits einen KREISELabschluss erlangt haben, reduziert sich die Weiterbildung auf 20 Tage.

Sie erlangen den Abschluss KREISELurkunde Deutsch als Zweitsprache.
Absolvent_innen des Lehrgangs Mehr als DaZ erlangen gleichzeitig die Voraussetzung, sich in der Lerntherapieausbildung (Vertiefung, Spezialisierung, Professionalisierung) weiter zu qualifizieren.

Umfang und Zeiten
Der Kurs umfasst 352 Unterrichtsstunden, die sich auf 44 Unterrichtstage verteilen.
Für Absolventen der GRUNDLAGEN reduziert sich der Umfang auf 20 Tage.

Hinzu kommen 50 Stunden Intervisionssitzungen (Kleingruppenarbeit), 40 Stunden Hospitation in Einrichtungen aus dem pädagogisch, psychosozialen, therapeutischen oder medizinischen Bereich (z.B. Sprachförderung, Schule, Lerntherapie, Einrichtungen mit interkulturellen Angeboten) sowie das häusliche Literaturstudium.

Der Ablauf der Weiterbildung kann den individuellen Möglichkeiten angepasst werden.

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
Termin noch offen
09:30 - 17:30 Uhr
352 Std. Wochenende
Fr., Sa. und So.
max. 20 Teiln.
4620 € Ehrenbergstraße 25
22767 Hamburg-Altona-Altstadt
k. A.
Anbieteradresse
KREISEL e.V.
Ehrenbergstraße 25
22767 Hamburg-Altona-Altstadt
Tel: 040 /38 61 23 71
Fax: 040 /38 08 67 07
Kontakt: Dr. Jochen Klein, Mo - Fr 08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr außer Mittwoch nachmittags
www.Kreisel-Hamburg.de
fortbildung@kreiselHH.de

Anbieterdetails anzeigen...