Logo: Behörde für Schule und Berufsbildung
Deutsch lernen in Hamburg
Zur Anbieter-Übersicht

Suchwörter mit Komma trennen, z.B.: Deutsch, A1
Illustration: Matrose mit Stift

Weiterbildungstelefon
Tel. 040/280 846 66

kostenfrei und neutral

Mo.-Do. 10:00-18:00 Uhr, Fr. 9:00-17:00 Uhr

« Zurück

Berufsbezogene Deutschförderung B1 Spezialkurs [DeuFöV]

Inhalt

Sprachförderung nach DeuFöV § 45a

Ziele:
Diese berufsbezogene Deutschsprachförderung dient dem Spracherwerb, um die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Sie baut unmittelbar auf den Integrationskursen auf. Hier verbessern Menschen mit Deutsch als Zweitsprache im Rahmen einer beruflichen Perspektive allgemeine und berufsbezogene Deutschkenntnisse. Die nationale berufsbezogene Deutschsprachförderung setzt sich aus verschiedenen Modulen zusammen, die sich baukastenähnlich individuell kombinieren lassen. Bei erfolgreicher Teilnahme am Modul wird das Sprachniveau Deutsch B1 erreicht.

Inhalte:
Das Sprachniveau B1 nach dem GER bildet die erste Stufe der selbstständigen Sprachverwendung. Im Kontext der beruflichen Integration kann es als Basis für folgende Schritte dienen:

  • Einstieg in das Berufsleben in niederschwelligen Beschäftigungssektoren
  • Einstieg in weiterführende Qualifizierungsmaßnahmen oder Betriebspraktika
  • Besuch der aufbauenden Basismodule B2, C1 und C2 der berufsbezogenen Deutschsprachförderung mit dem mittelfristigen Ziel der Aufnahme einer möglichst qualifizierten Beschäftigung, einer Weiterqualifizierung und/oder der Anerkennung von Berufsabschlüssen.

Die sprachlich-kommunikativen und die weiteren berufsbezogenen Kompetenzen auf dem Niveau B1 werden in 300 UE anhand von Inhalten vermittelt, die für das weitere Berufsleben der Teilnehmenden von Relevanz sind, d.h. insbesondere für die Bereiche Kommunikation und Lernen am Arbeitsplatz, Arbeitssuche, Aus- und Fortbildung, Rechtliches sowie Umgang mit Medien. Die Kursteilnehmenden des Spezialmoduls B1 werden ebenso durch ein spezielles Prüfungstraining (zusätzlich 100 UE) auf die Abschlussprüfung vorbereitet.

Die Teilnehmenden verbessern, stärken und erwerben aktiv und gezielt Ihre Fertigkeiten in den Bereichen Hör- und Leseverstehen, Sprechen/Interagieren sowie Schreiben. Sie bauen weitere berufsbezogene Kompetenzen auf- und aus und werden auf ihre individuellen Erfordernisse zur Aktivierung unterstützt und vorbereitet.

Sie erlernen und trainieren die Sprache auf dem Niveau B1 in beruflichen Kontexten:

  • Allgemeine berufssprachliche Sprachhandlungen
  • Verbesserung der Kenntnisse zu Grammatik und Wortschatz
  • Berufliche Orientierung, Arbeitssuche und Bewerbung
  • Kommunikation am Arbeitsplatz
  • Grundwissen über arbeitsweltliche Themen (Arbeit, Praktikum, Aus- und Weiterbildung, Rechte und Pflichten am Arbeitsplatz etc.)

In Anlehnung an den strukturellen Aufbau der Integrationskurse, werden im Spezialmodul B1 sieben berufsbezogene Handlungsfelder definiert und im Unterricht behandelt:

  • Lernen lernen
  • Umgang und Lernen mit digitalen Medien für den Beruf
  • Kommunikation am Arbeitsplatz
  • Arbeitssuche, Bewerbung, Aus- und Fortbildung
  • Berufsfelder, Arbeitsorte und Tätigkeiten
  • Rechtliches
  • Materialien, Arbeitsgeräte, Werkzeuge, Maschinen, Produkte

Zielgruppe:
Menschen mit Migrationshintergrund, Arbeitslose, Arbeitssuchende, Ausbildungssuchende und Zugewanderte, die eine professionelle Unterstützung beim Verbessern ihrer berufsbezogenen Deutschkenntnisse benötigen oder wünschen.

Teilnahmevoraussetzung:
Teilnehmen können Interessenten, die:

  • beim Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) das Sprachniveau B1 nicht erreicht haben.
  • durch ein vorhandenes Zertifikat das Sprachniveau A2 erreicht haben, welches jedoch nicht älter als sechs Monate ist oder der Einstufungstest ein Sprachniveau unterhalb von B1 nachweist.

Abschluss:
telc Zertifikat Deutsch B1.

Förderung:
Wer an den Modulen der nationalen berufsbezogenen Deutschsprachförderung teilnimmt, entscheiden die Arbeitsagenturen und Jobcenter. Wenden Sie sich hier an Ihre Beraterin oder Ihren Berater.

Die Berechtigung erfolgt durch das zuständige Jobcenter oder die Agentur für Arbeit. Die Teilnahme an der berufsbezogenen Deutschsprachförderung ist für Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei. (Ausnahme: Beschäftigte zahlen einen Eigenanteil in Höhe von zurzeit 2,07 € je Unterrichtseinheit.)

Preishinweis: Beschäftigte zahlen einen Eigenanteil in Höhe von zurzeit 2,07 € je Unterrichtseinheit.

Weitere Infos vom Anbieter

Zertifikat
telc Deutsch B1
Förderungsart
Berechtigungsschein nach §45a AufenthaltsG - DeuFöV i
Zielgruppe
Migranten/-innen (Teilnehmende)
Unterrichtsart
Präsenzunterricht
Sonstiges Merkmal
B1 (Sprachniveau, Mittelstufe) i

Termine

Für dieses Angebot sind momentan 2 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenDauerPreisOrtBemerkungen
29.01.20 - 22.05.20
Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
09:00 - 13:15 Uhr dauerhaftes Angebot
4 Monate (400 Std.) kostenlos Frankenstraße 7
20097 Hamburg-Hammerbrook

max. 20 Teilnehmer

20.07.20 - 06.11.20
Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
09:00 - 13:15 Uhr dauerhaftes Angebot
4 Monate (400 Std.) kostenlos s.o.

max. 20 Teilnehmer

Willkommen auf dem Deutsch-Portal

Sie möchten Deutsch lernen oder Ihr Deutsch verbessern? Dieses Portal erleichtert Ihnen die Suche nach passenden Angeboten.

Heute finden Sie 1.727 Angebote von 117 Anbietern
Symbol für Förderung: Eurozeichen

Förderung

Ihr Deutschkurs kann für Sie kostenlos sein.
Informationen dazu finden Sie hier.

Mehr erfahren
Symbol für den Bereich Gut zu wissen: Buchstabe I

Gut zu wissen

Checklisten, Tools und Infos rund um das Thema Deutsch lernen.

Mehr erfahren
Symbol für den Bereich über uns

Über uns

Hamburgs Kursportal WISY wird im Auftrag der Hansestadt Hamburg seit 1987 betrieben von W.H.S.B Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH

Mehr erfahren
Verlinkung zu Hamburg aktiv Portal

Weiterbildungstelefon
Tel. 040/280 846 66

kostenfrei und neutral

Mo.-Do. 10:00-18:00 Uhr, Fr. 9:00-17:00 Uhr