Sie finden hier • 1357 Termine • 124 Anbieter • 577 Kurse • mit Zertifikat 713
Erweitern Logo klein
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken Hilfe
Alle Angaben ohne Gewähr - ihre Vollständigkeit beruht auf den Auskünften der Bildungsträger.

« Zurück

Zertifikat: Berufsbezogene Deutschsprachförderung - DeuFöV – Spezialmodul B1

Der berufsbezogene Deutschkurs umfasst 400 Unterrichtsstunden und hat zum Ziel Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) zu vermitteln. Der Erwerb der Deutschkenntnisse geschieht anhand von berufsbezogenen Inhalten. Der berufsbezogene Deutschkurs schließt mit dem Abschlusstest telc Deutsch B1 ab.

Förderung
Der berufsbezogene Deutschkurs wird staatlicherseits aus Mitteln des Bundeshaushalts finanziert. Kursteilnehmer müssen einen eigenen Kostenbeitrag in Höhe von 2,07 Euro pro Unterrichtsstunde bezahlen. Kursteilnehmer können auf Antrag von der Zahlung des Kostenbeitrages befreit werden, wenn sie Arbeitslosengeld II oder Hilfe zum Lebensunterhalt (Sozialhilfe) bekommen oder wenn ihnen die Zahlung wegen ihres geringen Einkommens besonders schwer fällt. Der Antrag ist bei der örtlich zuständigen Regionalstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge zu stellen. Dem Antrag ist ein Nachweis über die finanzielle Bedürftigkeit beizufügen.

Zugang
Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen über Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 nach dem GER verfügen. Weiter ist eine Berechtigung, ausgestellt von der zuständigen Agentur für Arbeit oder dem zuständigen Jobcenter, erforderlich. Auszubildende und Personen, die sich im Anerkennungsverfahren ihres im Ausland erworbenen Berufsabschlusses befinden, erhalten ihre Berechtigung vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge“

Zielgruppe

  • Personen, die bei der Agentur für Arbeit arbeit- oder ausbildungssuchend gemeldet sind oder Leistungen nach SGB II erhalten, sowie Auszubildende und Beschäftigte
  • Personen, die sich im Anerkennungsverfahren ihres im Ausland erworbenen Berufsabschlusses befinden
  • Personen mit Aufenthaltsgestattung können bei guter Bleibeperspektive teilnehmen
  • Geduldete, denen eine Duldung nach § 60a Absatz 2 Satz 3 AufenthG (humanitäre Gründe) erteilt wurde
Zertifikat: telc Deutsch B1+ Beruf (PrüfO vom 1.8.15) i
Förderungsart: Berechtigungsschein nach §45a AufenthaltsG - DeuFöV i
Zielgruppe: Migranten/-innen (Teilnehmende)
Sonstiges Merkmal: B1 (Sprachniveau, Mittelstufe) i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtAng.-Nr.
23.04.18
Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
12:45 - 16:45 Uhr
dauerhaftes Angebot
400 Std. Nachmittags kostenlos Wandalenweg 14
20097 Hamburg-Hammerbrook
k. A.
Anbieteradresse
inlingua Sprachschule
Spitalerstraße 1
20095 Hamburg-Altstadt
Tel: 040 / 32 58 87-0
Fax: 040 / 32 58 87-70
Kontakt: Thies Henken, Mo - Fr: 9.00 - 20.00 Uhr
www.inlingua-hamburg.de
info@inlingua-hamburg.de

Anbieterdetails anzeigen...