Sie finden hier • 1405 Termine • 115 Anbieter • 553 Kurse • mit Zertifikat 684
Erweitern Logo klein
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken Hilfe
Alle Angaben ohne Gewähr - ihre Vollständigkeit beruht auf den Auskünften der Bildungsträger.

« Zurück

Zertifikat: Deutsch für den Beruf - "Sprachfit in den Beruf (Pflege)" [B1/B2] [Aktivierungsgutschein]

Sprachfit in den Beruf (Pflege) AVGS Maßnahme §45

Titel „Sprachfit für den Beruf“ (Pflege) Vollzeitmaßnahme

Dauer
• 2,5 Monate = 10,6 Wochen
• 5 Tage á 6 UE wöchentlich
• 320 UE

Die Zielgruppe besteht aus SGB II Empfängern, die einen vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderten Sprachkurs vollständig absolviert bzw. das Stundenkontingent vollständig ausgeschöpft haben und das Sprachniveau von B1 entsprechend dem GER nachweisen können.
Personen, die zukünftig im Pflegebereich sowie Krankenhäusern, Altenheimen etc. als Pflegehelferin tätig sein möchten und noch nicht viel bis gar keine Erfahrung z.B. auch in ambulanten Pflegediensten gesammelt haben.

Zu diesem Kreis zählen insbesondere:

  • Migranten und Migrantinnen, die außerhalb von Deutschland einen Pflegeberuf erlernt haben, den Abschluss in Deutschland anerkennen lassen und in Deutschland in ihrem Beruf arbeiten möchten.
  • Personen , die eine Ausbildung in einem Pflegeberuf anstreben und sich auf die sprachlichen Anforderungen

In diesem Berufsfeld vorbereiten und die entsprechenden Deutschkenntnisse mit einem Zertifikat nach dem Test telc B1/B2 Pflege dokumentieren möchten.
Die Maßnahme „Sprachfit in den Beruf“ Pflege besteht aus drei Phasen.
Die Lerninhalte sind aufeinander so abgestimmt, dass ein Lernfortschritt auch für Lernschwache möglich ist.

Phase I 50 UE (UE= 45Min.)
Deutschunterricht
• Berufsbild Pflege (Charta der Rechte hilfe -und pflegebedürftiger Menschen)
• Festigung der Grundlagen der deutschen Grammatik
• Festigung der Grundlagen der Rechtschreibung
• Hörverstehen (Durchsage und Telefonate), Textverständnis
• Grundlagen der beruflichen Kommunikation
• Umgang mit technischen Hilfsmitteln (auf dem PC Aufnahme -und Biographie Berichte, Pflegeplanung, Dokumentation )
• Strategien zum selbstgesteuerten Lernen

Phase II 200 UE
Vermittlung von pflegebezogenen Deutschkenntnissen
Neben dem Deutschunterricht werden Sozialkompetenzen und die Motivation reflektiert bzw. trainiert. Die Umgangsformen sind so unterschiedlich, wie die kulturelle Vielfalt in der Welt. So sollten Teilnehmende in berufsorientierenden Sprachmaßnahmen beispielsweise lernen:

• Medizinische und pflegespezifische Fachtermini, sowie deren alltagssprachlicher Gebrauch (In der Kommunikation mit Patienten und deren Verwandten)
• Pflegerische Redemittel z.B. für die Pflegeplanung und Pflegedokumentation
• Professioneller Umgang mit Problemen und Missständen
• Beipackzettel lesen, verstehen und vermitteln können
• Ärztliche Anweisungen verstehen und umsetzen
• Kommunikation mit Vorgesetzen und KollegInnen
• Wichtige Körperpflegemittel ( Verben zur Körperpflege)
• Diätpläne lesen, verstehen und schreiben
• Anatomie und Körperteile

Phase III 70 UE
Berufsbezogenes Deutsch; Fachunterricht und Betriebsbesichtigung
Die Sprache erwirbt man am effizientesten durch Anwendung: Mithilfe kleiner Praxisübungen aus den erlernten Bereichen

Dafür werden Teilnehmende in folgende Handlungsfelder intensiv trainiert
• Kontakt mit Kolleginnen und Kollegen aufnehmen und intesivieren
• Formulare ausfüllen (EDV)
• Ortsbeschreibungen entgegennehmen
• Telefonieren und Telefonnotizen anfertigen
• Termine vereinbaren (EDV)
• Informationen recherchieren (EDV)
• an Teambesprechungen teilnehmen
• Beratungsgespräche mit Patienten und Angehörigen (Freizeitgestaltung, Essenswünschen)

Zertifikat: telc Deutsch B1·B2 Pflege
Förderungsart: Aktivierungsgutschein (Eingliederungshilfe) i
Berechtigungsschein nach §45a AufenthaltsG - DeuFöV i
Zielgruppe: Migranten/-innen (Teilnehmende)
Sonstiges Merkmal: B1 (Sprachniveau, Mittelstufe) i
B2 (Sprachniveau, Aufbaustufe) i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrtAng.-Nr.
Beginnt jährlich
Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
09:15 - 14:30 Uhr
320 Std. Ganztägig kostenlos
kostenlos als Aktivierungsmaßnahme
Adenauerallee 10
20097 Hamburg-St. Georg
k. A.
Anbieteradresse
AWO Hamburg - Akademie für Bildung und Integration gGmbH
Adenauerallee 10
20097 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 38 66 38 21/23
Kontakt: Alina Berger, 9:00 - 16:00 Uhr
awo-hh-akademie.de/
Alina.Berger@awo-hamburg.de

Anbieterdetails anzeigen...