Logo: Behörde für Schule und Berufsbildung
Deutsch lernen in Hamburg
Zur Anbieter-Übersicht

Suchwörter mit Komma trennen, z.B.: Deutsch, A1
Illustration: Matrose mit Stift

Weiterbildungstelefon
Tel. 040/280 846 66

kostenfrei und neutral

Mo.-Do. 10:00-18:00 Uhr, Fr. 9:00-17:00 Uhr

« Zurück

Point - berufsbezogenes Deutsch für Menschen mit einer Sehbehinderung, Modul II [Aktivierungsgutschein]

Inhalt

Inhaltsbeschreibung Modul II (Kleingruppensetting - 2 Teilnehmende)

1) Rahmendaten:

Diese Maßnahme ist ausgerichtet auf die Feststellung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen der Teilnehmenden und wird stark individualisiert ausgestaltet.

Die Maßnahme setzt sich aus zwei Bausteinen zusammen (im Folgenden als Modul I und II bezeichnet).

  • Modul I Kompetenzbilanzierung, berufsbezogene Sprachförderung und sonstige Kenntnisvermittlung als Einzelmaßnahme
  • Modul II berufsbezogene Sprachförderung und sonstige Kenntnisvermittlung im Kleingruppensetting

Die Maßnahme richtet sich an Menschen nichtdeutscher Muttersprache. Idealerweise haben die Teilnehmenden an einem Integrationskurs teilgenommen und diesen erfolgreich abgeschlossen. Sie sind gesetzlich blind oder so stark sehbehindert, dass sie nicht an einem Sprachkurs für Sehende teilnehmen können.

Die Gesamtmaßnahme soll mit ihren beiden Modulen blinden und sehbehinderten Menschen nichtdeutscher Muttersprache die Teilhabe an der Gesellschaft und einen Zugang zum Arbeitsmarkt eröffnen.

Voraussetzung hierfür ist die Kenntnis der deutschen Sprache in Wort und Schrift auf einem möglichst hohen Niveau. Dies soll es den Teilnehmenden ermöglichen, ihre geistigen Fähigkeiten und ihre persönlichen Kompetenzen, ihre Vorkenntnisse, Berufserfahrungen und Abschlüsse für sich und die Aufnahmegesellschaft erfolgreich zu nutzen.

Ziele sind folglich,

1. dass mit allen Teilnehmenden eine individuelle berufliche Perspektive entwickelt wird und
2. dass sie ein ihren Fähigkeiten und dieser Perspektive angemessenes Sprachniveau erreichen.

Unterziele sind dabei:

1. die Orientierung im öffentlichen Raum der Stadt Hamburg und die Fähigkeit zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel
2. der Umgang mit elektronischen Hilfsmitteln (Smartphones und blindenspezifischen Mitteln)
3. das Erlernen des Tastschreibens am PC
4. der Erwerb von PC-Kenntnissen (besonders MS Word, nach Möglichkeit Internet-nutzung)
5. soweit möglich die gesellschaftliche und persönliche Integration in ein selbstgewähltes Umfeld

Modul II
Die Durchführung von Modul II setzt das Vorhandensein von Teilnehmenden auf einem ähnlichen Sprachniveau, mit ähnlichen Alltagsproblemen und ähnlichem Berufswunsch voraus. Dies muss nicht zu jedem Zeitpunkt der Maßnahme gegeben sein. Deshalb kann es sein, dass Modul II nicht ständig für alle Teilnehmenden angeboten werden kann.

Die Zielgruppenspezifik macht erforderlich, die Unterstützungsleistungen personenzentriert und individuell zu ermitteln, zu planen und umzusetzen.

Im Folgenden werden maximale Stundenzahlen genannt, diese Kontingente müssen nicht unbedingt ausgeschöpft werden.

Wir veranschlagen maximal 200 Unterrichtseinheiten (UE).

Die Stundenkontingente teilen sich wie folgt auf:
100 Stunden Berufsbezogenen Sprachförderung
100 Stunden Sonstige berufliche Kenntnisvermittlung

Da die Maßnahme sich sehr stark an den individuellen Voraussetzungen und Bedürfnissen der Teilnehmenden orientiert, ist ein Abweichen von der Planung im Einzelfall möglich. So kann es zum Beispiel vorkommen, dass ein Teilnehmer mehrere Tage pro Woche im Einzelsetting benötigt oder aber, dass das Kleingruppensetting weniger oft oder häufiger gewählt werden kann.

Generell gehen wir von ca. 6 bis 8 UE aus Modul I und 2 bis 4 UE aus Modul II pro Teilnehmendem und Woche aus.

Ein laufender Einstieg von Teilnehmenden ist möglich.

Inhalte der Maßnahmebausteine:
Im Vordergrund stehen in beiden Bausteinen der berufsbezogene Spracherwerb und somit die Verringerung der Hemmnisse für eine berufliche Integration. Dabei werden die Inhalte der Module flexibel an die Persönlichkeiten, Lernstrategien und Voraussetzungen der Teilnehmenden und ihre Lebenssituation angepasst.

Kernbestandteile der Module sind die folgenden Inhalte:
1. Kompetenzbilanzierung: Sie dient u. a. der vorläufigen Festlegung auf ein Berufsfeld für die Sprachvermittlung, wird aber im Laufe der Maßnahme fortgeschrieben.

2. Berufsbezogener Deutschunterricht, insbesondere Schulung des Hörverständnisses, der mündlichen Ausdrucksfähigkeit und des Schreibens in den Bereichen der kaufmännischen, medizinischen und beratenden Berufe und Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.

3. Ggf. Hilfe bei der Beschaffung und Einweisung in alle verfügbaren Hilfsmittel, Smartphones, Sprachausgabe am PC (Umgang mit dem Screen Reader Job Access With Speech, JAWS) oder der Vergrößerungssoftware (Zoomtext).

4. Tastaturtraining am PC oder Eingabe über die Braille-Zeile, Vermittlung von blindentechnischen PC-Kenntnissen für die Nutzung im Bewerbungsprozess und in Hinblick auf die spätere Berufsausübung.

5. Sozialpädagogische Begleitung nach Bedarf

Rechtsgrundlage: § 45 Absatz 1 Satz 1 Nr. 2 SGB II - AVGS 02

Voraussetzung für die Teilnahme an der Trainingsmaßnahme: ein AVGS-Gutschein, ausgestellt durch die Agentur für Arbeit oder die ARGE, oder Anmeldung durch die Rentenversicherung bzw. Berufsgenossenschaft.

AZAV-Nr.: M-1441-013-001-002

Förderungsart
Aktivierungsgutschein (Eingliederungshilfe) i
Zielgruppe
Blinde / Sehbehinderte (Teilnehmende)
Sonstiges Merkmal
Individualcoaching (max. 1 TN)

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerPreisOrtBemerkungen
01.08.19
Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
08:30 - 17:00 Uhr dauerhaftes Angebot
200 Std. kostenlos
kostenlos als Aktivierungsmaßnahme
Spohrstraße 6
22083 Hamburg-Barmbek-Süd

max. 2 Teilnehmer

Willkommen auf dem Deutsch-Portal

Sie möchten Deutsch lernen oder Ihr Deutsch verbessern? Dieses Portal erleichtert Ihnen die Suche nach passenden Angeboten.

Heute finden Sie 1.860 Angebote von 119 Anbietern
Symbol für Förderung: Eurozeichen

Förderung

Ihr Deutschkurs kann für Sie kostenlos sein.
Informationen dazu finden Sie hier.

Mehr erfahren
Symbol für den Bereich Gut zu wissen: Buchstabe I

Gut zu wissen

Checklisten, Tools und Infos rund um das Thema Deutsch lernen.

Mehr erfahren
Symbol für den Bereich über uns

Über uns

Hamburgs Kursportal WISY wird im Auftrag der Hansestadt Hamburg seit 1987 betrieben von W.H.S.B Weiterbildung Hamburg Service und Beratung gemeinnützige GmbH

Mehr erfahren
Verlinkung zu Hamburg aktiv Portal

Weiterbildungstelefon
Tel. 040/280 846 66

kostenfrei und neutral

Mo.-Do. 10:00-18:00 Uhr, Fr. 9:00-17:00 Uhr